Wir sind bald zurück – mit vielen Neuigkeiten und neuen Produkten im Gepäck ♻️🎉

Arme Ritter nach Omas Rezept

Januar 31, 2022

Na, ist Euch mal wieder Brot übrig geblieben? Auch wenn die Einkäufe noch so gut geplant werden, das passiert nunmal. Und es ist die beste Gelegenheit, um endlich mal wieder Arme Ritter zu machen! 

Der Gedanke ist doch irgendwie beruhigend: Auch Oma und Opa ist hin und wieder Brot übrig geblieben. Es liegt also nicht an unserer eigenen Verplantheit, sondern man könnte es schon fast als Tradition verstehen. Und wahrscheinlich haben sich Oma und Opa genauso heimlich gefreut, dass sie endlich mal wieder Arme Ritter machen konnten. Die sind auch einfach zu lecker - und mit Zimt, Zucker und etwas frischen Obst ein tolles Frühstück!

Leckere Resteverwertung

Arme Ritter - oder French Toast, das klingt ein bisschen fancier - ist die perfekte Resteverwertung für alt gewordenes Brot. Früher galt es als Arme-Leute-Essen, denn gerade in ärmeren Haushalten musste alles verwertet werden. Am besten eignet sich Weißbrot oder Toast, ihr könnt aber auch jede andere Brotart dafür verwenden. Roggenbrot, Vollkornbrot oder sogar alte Brötchen vom Sonntagsfrühstück … nehmt einfach, was übrig geblieben ist im Brotkasten. Zusätzlich braucht ihr noch ein Ei und etwas Milch dann kann es auch schon losgehen. 

Einfaches Rezept, einfache Zubereitung

Pro Portion braucht ihr eine Scheibe altes Brot, ein Ei, etwas Milch und Butter: Das Ei wird verquirlt und mit etwas Milch/Pflanzenmilch verrühren. Das Brot in die Ei-Masse legen und diese aufsaugen lassen. Dann die Butter in einer Pfanne schmelzen und das Eierbrot in der heißen Butter von beiden Seiten schön goldbraun backen. Anschließend herausnehmen und ganz klassisch mit Zimt-Zucker servieren. Oder mit Apfelmus, mit Zwetschgenkompott, mit frischen Beeren … ganz nach Lust und Laune! Klingt gar nicht mehr so sehr nach Arme-Leute-Essen, oder?!

Herzhafte Arme Ritter

Arme Ritter schmecken natürlich auch herzhaft. Ihr könnt die Eiermilch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und ein paar klein gehackte Kräuter unterrühren. Dann wie beschrieben backen und die letzten Minuten in der Pfanne noch etwas Käse auf das Brot streuen. Wer da noch einen grünen Salat zu serviert, hat schon eine vollständige Mahlzeit auf dem Tisch! 

Aus arm mach reich - oder einen Auflauf

Übirgens: Wenn ihr Arme Ritter füllt, dann werden Reiche Ritter daraus. Zwischen zwei Brotscheiben gebt ihr für die süße Variante etwas Apfelmus oder Marmelade, für die herzhafte Käse, Räuchertofu oder Schinken. Dann wie beschrieben ausbacken und genießen. Wenn ihr dagegen richtig viel Brot übrig habt (oder mehrere Leute satt und glücklich machen wollt), dann macht doch einen Arme-Ritter-Auflauf: Dazu das Brot in eine Auflaufform legen und mit der Eier-Mischung übergießen. Dabei geht ihr so ein bisschen nach Gefühl - das Brot darf ruhig richtig in Eiermilch getränkt werden. Dann heißt es ab in den Ofen damit, bis die Eimischung stockt und oben goldbraun wird. Wir wünschen Guten Appetit!

star


Weitere Artikel für dich

Saisonkalender Juni
Saisonkalender Obst & Gemüse Juni

Juni 08, 2022

Der Sommer kommt! Ab Juni können wir uns über zahlreiche Obst- und Gemüsesorte aus heimischem Anbau freuen. Frische Salate, frisches Gemüse, die ersten Beeren … es wird bunt auf dem Markt und in der Gemüseabteilung.
Lesen
Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten
Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten

Mai 04, 2022

Wer dieser Tage im Wald spazieren geht, dem steigt eventuell ein würziger Duft in die Nase. Hier wächst Bärlauch. Wer ein paar Blätter mitnimmt, kann sie zu leckerem Bärlauchpesto oder Bärlauchsuppe verarbeiten. 
Lesen
Bärlauchpesto
Bärlauchpesto

Mai 04, 2022

Pesto ist ein Klassiker unter den Bärlauchrezepten. Dabei ist Bärlauch die wichtigste Zutat - alles andere kann variiert werden. 
Lesen