0

Dein Warenkorb ist leer

Saisonkalender April

April 04, 2022

Was hat im April Saison?

Zwischen Frühjahrsmüdigkeit und Frühlingsgefühlen: Im April erwachen wir langsam aus dem Winterschlaf. Ob das an den vielen neuen frischen Produkten liegt, die wir jetzt kaufen können? Denn ja, auch für alle, die saisonal und regional einkaufen wollen, ist die lange Durststrecke des Winters endlich vorbei. Ab jetzt gibt es wieder viele frische Lebensmitteln auf dem Wochenmarkt zu kaufen - es wird grün und lecker.

Saisonal einkaufen im April

Mit dem April sind wir im Frühling angekommen - und in dieser Jahreszeit macht es wieder Spaß, mit frischen Zutaten zu kochen. Ein eindeutiger Bote des Frühlings: Der Spargel wächst und eröffnet die regionale Gemüseernte. Egal ob ihr ihn mit Sauce Hollandaise oder pur mit etwas Butter serviert, Spargel kann diesen Monat auf eurem Speiseplan stehen. Ansonsten ist es ziemlich grün auf dem Feld: Wir freuen uns auf Spinat, Lauch und Rhabarber - und für die gibt es jede Menge saisonale Rezeptideen! Auf das erste frische Obst dagegen müssen wir noch etwas warten, denn die Erdbeeren reifen noch.

Saisonale Rezepte im April

Die frische Ernte macht aber noch nicht satt. Wie gut, dass es immer noch eine schöne Portion an regionaler Lagerware gibt. Die ergänzt das saisonale Angebot optimal: Kartoffeln, Knollensellerie und Möhren haben uns seit dem Herbst bei der Stange gehalten, jetzt können wir zum Beispiel mit ein paar frischen Kräutern (hallo Bärlauch!) ganz neue Geschmacksakzente setzen. Mehr Inspiration für eure Küche findet ihr in unserem Saisonkalender April.

Saisonkalender: Frische Ernte im April

Spargel

Ob weiß oder grün, jetzt beginnt die Spargel-Saison. Gedämpft, mit Kartoffeln und etwas Butter schmeckt er richtig lecker, aber probiert doch auch mal Spargel aus dem Ofen. 

Bärlauch 

Wenn ihr ihn im März noch nicht probiert habt, dann solltet ihr es jetzt unbedingt tun. Bärlauch macht einfach alles ein bisschen frühlingshafter - sogar die schnöde Pasta mit Olivenöl.

Rhabarber

Rhabarber kennt ihr bestimmt im Kuchen oder also Kompott. Habt ihr schon mal Rhabarbersirup selbst gemacht? Damit könnt ihr den tollen Geschmack bis in den Sommer mitnehmen. 

Spinat

Feldfrischer Spinat kurz in kochendem Wasser blanchieren geht schnell und erhält wichtigen Vitamine. Mit etwas Sojasauce und Sesam gewürzt passt er auch ideal zu asiatischem Essen.

Feldsalat

Feldsalat hat ein eigenes, nussiges Aroma. Frisch gewaschen schmeckt er auch auf der nächsten Pizza. Feldsalat ist ein toller regionaler Rucola-Ersatz und enthält eine gute Portion Vitamin C.  

Lauch

Lauch - oder Porree - ist ein Klassiker in jeder Suppe und schmeckt aus regionalem Anbau doppelt gut.

Löwenzahn

Löwenzahn ist für viele einfach Unkraut im Garten. Dabei kann man aus den Blättern einen Tee kochen – oder einen frischen Salat machen.

Radieschen

Radieschen kommen im April noch nicht frisch vom Feld, sondern aus dem Gewächshaus. Sie können vielfältig zubereitet werden, zum Beispiel verlieren sie, mit etwas Olivenöl in der Pfanne gedünstet, ihre Schärfe.

Saisonkalender: Lagerware im April

Äpfel

Äpfel gibt es beinahe das ganze Jahr über regional gelagert. Wie wäre es mal wieder mit einem schönen Glas Apfelmus?

Chinakohl

Aus Chinakohl lässt sich ein Salat zaubern: In Streifen geschnitten und um geraspelte Äpfeln und Sauerrahm ergänzt, ist er perfekt für die Lunchbox. 

Möhren

BBevor bald fische Möhren geerntet werden, können wir gelagerte Möhren in einem selbstgebackenen Carrotcake verarbeiten. Der geht doch bestimmt auch als Portion Gemüse durch, oder?

Kartoffeln

Habt ihr Kartoffelpuffer schon einmal selbst gemacht? Dazu schmeckt selbst gekochtes Apfelmus auch ganz hervorragend.

Knollensellerie

… oder ihr versteckt einen Teil Knollensellerie in euren Kartoffelpuffern. Hier bietet sich auch Sauerrahm als Beilage an

Pastinake

Ein heißer Tipp für alle, die einen Entsafter zuhause haben: Die Kombi Apfel-Möhre-Pastinake solltet ihr unbedingt mal probieren.

Rettich

Die weiße Rübe wird vor allem roh gegessen. Mit Sesamöl, Sesamsaat und Sojasauce macht ihr einen tollen Asia-Salat daraus. 

Rote Bete

Die rote Knolle muss man einfach lieben. Vielleicht auch mal als knallroter Gemüseeintopf Borschtsch - ein echter Hingucker auf dem Teller!

Rotkohl/Weißkohl

Kohlköpfe halten sich im Kühlschrank besonders lang. Fein gehobelt bereichert das frisch gehobeltes Kraut jeden bunten Salat.

Spitzkohl

Fein in Streifen geschnitten, mit Zwiebeln kurz angeschwitzt - so könnt ihr den deftigen Kohl auch perfekt zur Pasta servieren.

Zwiebeln

Auch im April könnt ihr beim Zwiebelkauf darauf achten, dass sie aus der Region stammen. Wenn ihr dann noch welche in Bio-Qualität findet, umso besser! 



Weitere Artikel für dich

Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten
Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten

Mai 04, 2022

Wer dieser Tage im Wald spazieren geht, dem steigt eventuell ein würziger Duft in die Nase. Hier wächst Bärlauch. Wer ein paar Blätter mitnimmt, kann sie zu leckerem Bärlauchpesto oder Bärlauchsuppe verarbeiten. 
Lesen
Bärlauchpesto
Bärlauchpesto

Mai 04, 2022

Pesto ist ein Klassiker unter den Bärlauchrezepten. Dabei ist Bärlauch die wichtigste Zutat - alles andere kann variiert werden. 
Lesen
Bärlauchöl
Bärlauchöl

Mai 04, 2022

Bärlauchöl ist eine schöne Möglichkeit, den Geschmack nach Frühling haltbar zu machen.
Lesen