40% auf Alles - nur bis 30. Juni!👋

0

Dein Warenkorb ist leer

Weihnachtsschokolade selbst gemacht

Dezember 20, 2021

Ach, Weihnachten kommt auch jedes Jahr so plötzlich, oder? Die Weihnachtszeit ist ja schon wieder fast um ... da sollte man doch langsam alle Geschenke beisammen haben. Habt ihr nicht?? Kein Stress: Ihr müsst nicht noch schnell los in die Innenstadt und hastig Geschenke shoppen. Stellt euch lieber in die Küche und überrascht eure Liebsten mit essbaren Weihnachtsgeschenken. Ein essbares Geschenk aus der Küche ist perfekt als leckeres Mitbringsel für alle Freunde und Verwandten - es machen jedem Freude. Und nachhaltig ist so ein Geschenk auch noch ... immerhin verschenkt ihr etwas leckeres, das aufgegessen wird.

 

Selbstgemachtes aus der Küche

Unsere Weihnachtsgeschenk Idee für den letzten Drücker: DIY Schokoladentafeln, selbstgemacht und hübsch verpackt. Und es ist wirklich das ultimative Last Minute Geschenk, denn für diese Geschenk Idee steht ihr keine 30 Minuten in der Küche. Auch für die Verpackung haben wir uns eine selbstgemachte, charmante Lösung ausgedacht: Verpackt euer DIY Weihnachtsgeschenk doch dieses Jahr in einem Gerneohne Glas (zur Not könnt ihr auch ein ausrangiertes Marmeladen- oder anderes Glas nehmen).

 

Selbstgemachtes Geschenk zu Weihnachten

Eigentlich könnt Ihr dieses leckere DIY sogar aus dem Vorrat zubereiten - und die Küche muss auch nicht perfekt ausgestattet sein. Denn an Zutaten braucht Ihr nur einige Tafeln Schokolade und jede Menge Verzierungen. Hier dürft ihr richtig kreativ werden. Perfekt sind unsere Superstreusel, toll sehen aber auch kleine Brezeln, gehackte Nüsse, Gummibärchen oder ein paar Prisen Salz aus - ganz nach eurem Geschmack und am besten ist eine wilde, bunte Mischung. Auch herzhafte Zutaten wie getrocknete Beeren, rote Pfefferbeeren oder Kaffeebohnen machen sich super. Unser Pro-Tipp für den ultimativen Weihnachts-Geschmack: Zerbröselte Kekse, Plätzchen oder Lebkuchen mögen alle.

 

Wie lecker das selbstgemachte Geschenk schmeckt, steht und fällt mit der Qualität der Schokolade. Lieber nicht die günstigste nehmen, es lohnt sogar, etwas mehr Geld für Bio-Qualität auszugeben. Vegane Schokolade könnt ihr für das DIY Weihnachtsgeschenk natürlich auch verwenden Ein echter Hinkucker wird die selbstgemachte Schokoladentafel, wenn ihr unterschiedliche Schokoladensorten verwendet: Weiße, Vollmilch und dunkle Schokolade lassen sich super kombinieren, vielleicht legt ihr auch noch eine mit gehackten Nüssen dazu. Kuvertüre ist übrigens nicht geeignet, sie ist zu dick.

 

Schokolade schmelzen ohne Wasserbad 

Die Schokolade zu schmelzen geht dann super schnell - Ihr braucht eigentlich nicht mal ein Wasserbad in eurer Küche. Stattdessen schiebt ihr die ausgepackten Tafeln einfach in den Backofen. Wenn die Schoki dann geschmolzen ist, einfach mit einem Holzstäbchen kleine Muster und Wirbel hineinmalen und dann die Verzierungen daraufgeben. Beim Verzieren gilt natülich: Klotzen statt kleckern! Je mehr Zutaten ihr verwendet, umso hübscher sieht das Geschenk aus der Küche dann aus. Wir mögen es ja besonders, wenn man kleine Themenecken bildet und Zutaten kombiniert ... je nachdem, an wen ihr die selbstgemachte Leckerei verschenken wollt.

 

Mit Liebe verpacken und verschenken

Wenn die Schokolade dann fest geworden ist, packt ihr sie einfach in ein Glas. Da eignen sich übrigens unsere GerneOhne-Gläser perfekt - so ein Zufall aber auch :-) ! Diese Idee ist nicht nur selbstgemacht, sondern sogar Zero Waste. Mit einem netten Geschenkband rund herum wird eure selbst gemachte Schokolade auf alle Fälle zum echten Hinkucker. Vielleicht schreibt ihr auch mit Tafelkreide eine weihnachtliche Botschaft aufs Glas und macht mit ein paar lieben Worten zu Weihnachten jemandem eine kleine Freude. Ein schönes Geschenk, oder?!

 

Ab in die Küche: das genaue Rezept 

Zutaten für 1 Blech DIY Schokolade:  

  • 9 Tafeln Schokolade (Vollmilch, weiße oder Zartbitter; keine Kuvertüre)
  • Toppings nach Wahl
  • Leere Gläser mit Deckel zum Verpacken (z.B. von Marmelade o.ä.) 

Zubereitung:  

  1. Den Backofen auf 50 Grad vorheizen (Achtung: Bei höheren Temperaturen läuft die Schokolade nach ein paar Tagen weiß an). Die Tafeln auspacken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wer etwas mehr Abwechslung im kulinarischen Weihnachtsgeschenk haben will, bricht die Tafeln in der Mitte auseinander und legt ein buntes Muster.
  2. Dann die Schokoladen im heißen Ofen etwa 12 Min. schmelzen (sie sollte nur weich, nicht flüssig werden. Falls sie dann noch zu hart ist, bleibt sie 1 bis 2 Min. länger im Ofen). Herausnehmen und mit einem Holzstäbchen vorsichtig Swirls in die geschmolzene Masse malen.
  3. Anschließend geht es ans Verzieren: Dafür einfach alle Toppings auf der Schokolade verteilen. Wenn wirklich nichts mehr draufpasst, das Blech an einen kühlen Ort stellen und die Schokolade fest werden lassen.
  4. Inzwischen die Gläser zum Verpacken vorbereiten. Die Gläser gut auswaschen und am besten noch kurz mit sterilisieren. Dazu die Gläser in die Spüle stellen und langsam (!) kochendes Wasser einfüllen. Das Wasser ca. 10 Min. abkühlen lassen, abgießen und die Gläser gut mit einem sauberen Küchentuch trocknen.
  5. Anschließend kann die riesige Tafel in kleine Stücke gebrochen werden - das geht am besten mit der Hand. Die Stücke dürfen ruhig ungleichmäßig sein - Perfektionismus ist hier nicht notwendig. Die Stücke in die Gläser füllen, diese verschließen und noch mit einem hübschen Band verzieren - fertig ist das selbst gemachte Geschenk!

Brauchst du noch weitere Ideen für ein Weihnachtsgeschenk? 

Bestimmt findest du etwas in unserem Weihnachtsshop!

 



Weitere Artikel für dich

Saisonkalender Juni
Saisonkalender Obst & Gemüse Juni

Juni 08, 2022

Der Sommer kommt! Ab Juni können wir uns über zahlreiche Obst- und Gemüsesorte aus heimischem Anbau freuen. Frische Salate, frisches Gemüse, die ersten Beeren … es wird bunt auf dem Markt und in der Gemüseabteilung.
Lesen
Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten
Bärlauch selbst sammeln und verarbeiten

Mai 04, 2022

Wer dieser Tage im Wald spazieren geht, dem steigt eventuell ein würziger Duft in die Nase. Hier wächst Bärlauch. Wer ein paar Blätter mitnimmt, kann sie zu leckerem Bärlauchpesto oder Bärlauchsuppe verarbeiten. 
Lesen
Bärlauchpesto
Bärlauchpesto

Mai 04, 2022

Pesto ist ein Klassiker unter den Bärlauchrezepten. Dabei ist Bärlauch die wichtigste Zutat - alles andere kann variiert werden. 
Lesen